Enter search term...

Informationen zur Sanierung / Außenstelle

Informationen zur Brand- und Schadstoffsanierung der Julius-Leber-Schule

Sehr geehrte Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Erziehungsberechtigte, sehr geehrte Ausbildende,

im Laufe des Jahres 2024 ist geplant, dass an der Julius-Leber-Schule mit einer umfangreichen Schad- und Brandschutzsanierung begonnen wird. Für die Maßnahme ist ein Zeitraum von drei Jahren angesetzt.

Vorgesehen ist, dass während der Sanierung ein Teil der Lernenden und der Lehrkräfte in eine Außenstelle nach Fechenheim, Jakobsbrunnenstraße 1, ausgelagert werden. Die anderen Lernenden und Lehrkräfte verbleiben im Schulgebäude, welches im laufenden Unterrichtsbetrieb saniert werden soll. Wir alle wissen um die durch die geplante Maßnahme für alle entstehenden Mehrbelastungen durch Lärm- und Fahrtwege und sind im regelmäßigen Austausch mit allen Ämtern. Um diese für alle voraussichtlich hohe Belastung durch Lärm auf der einen und den Fahrtwegen auf der anderen Seite zu verteilen, haben wir entschieden, dass einzelne Berufe/Schulformen jeweils nur eine begrenzte Zeit von ca. einem Jahr am Standort Fechenheim beschult und anschließend wieder in das Hauptgebäude zurückkehren werden.

Der Bezug der Außenstelle Fechenheim ist für April 2024 vorgesehen, sodass der Unterrichtsbetrieb für die betroffenen Klassen nach den Osterferien dort startet.

Aufgrund der Fahrtwege haben wir die Unterrichtszeiten wie folgt angepasst:
Unterrichtsbeginn um 8:15 Uhr
Unterrichtsende nach der 6. Stunde um 13:25 Uhr
nach der 7. Stunde um 14:30 Uhr und
nach der 8. Stunde um 15:15 Uhr.

Voraussichtlich nach den Osterferien sowie im Schuljahr 2024/2025 werden die Schülerinnen und Schüler der Medizinischen Fachangestellten sowie die der Fachoberschule Gesundheit am Standort Fechenheim beschult.

Wir danken für Ihr Verständnis und stehen Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Alle Neuigkeiten erhalten Sie über unsere Website und über die Klassenleitungen.

Mit freundlichen Grüßen
Oliver Schulz
Schulleiter

6. Februar 2024